"Du und die Chemiefasern"

Findbuch Abt. 547: Nachlass Johanna Wunsch

Im RWWA wurde das Findbuch des Bestandes Abt. 547: Nachlass Johanna Wunsch, Studiendirektorin, Köln abschließend bearbeitet. Dort befinden sich Unterlagen zur beruflichen Tätigkeit Johanna Wunschs (1927-2016) als Gewerbeschullehrerin für Textilkunde und Religion – darunter eine Sammlung von Broschüren und Druckschriften verschiedener Firmen zu den in den 1950er Jahren auf dem Massenmarkt etablierten Chemiefasern, die die Bekleidungsindustrie revolutionierten. Die entsprechenden Publikationen über Marken wie „Trevira“, „Dralon“, „Perlon“ etc. geben einen Einblick in die Konsumgeschichte dieser neuen Produkte und das Marketing der produzierenden Firmen, darunter die Vereinigte Glanzstoff Fabriken AG, die J. P. Bemberg AG, die Farbenfabriken Bayer und die Hoechst AG. Darüber hinaus enthält der Bestand gut erhaltenes Anschauungsmaterial zu verschiedenen Kunstfaserprodukten inklusive Materialproben, das offenbar im Textilkundeunterricht verwendet wurde.


Jahresberichte

Das RWWA veröffentlicht jeweils für das vergangene Jahr einen Bericht, in dem die Übernahmen, Projekte und Veröffentlichungen vorgestellt werden. Die Jahresberichte der letzten drei Jahre liegen hier zur Lektüre für Sie bereit. Aus rechtlichen Gründen enthält diese Version keine Presseveröffentlichungen.

 

 


Kontakt

Dr. Ulrich S. Soénius
Tel. 0221 1640-4800
Fax 0221 1640-4829
E-Mail: rwwa@koeln.ihk.de