Öffnung Lesesaal RWWA

Unser Lesesaal ist wieder geöffnet. Da die Anzahl der Plätze reduziert ist, ist ein Besuch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Neben der Einhaltung der 3G-Regel (Geimpft, Getestet, Genesen) und der üblichen Hygienevorgaben ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Maske im Lesesaal – auch am Sitzplatz – zwingend vorgeschrieben.

Wir freuen uns auf Sie!

Übernahme von Archivalien der Geflügelzüchterei Heinrich Schmidt

Das RWWA bewertet und übernimmt regelmäßig private Nachlässe von wirtschaftshistorischer Bedeutung. Im Rahmen einer solchen Übernahme gelangten Archivalien der Geflügelzüchterei Heinrich Schmidt in das RWWA. Heinrich Schmidt stammte aus der Biesenbach, eine Siedlung auf dem Gebiet der früheren Stadt Bergisch Neukirchen, heute Teil der Stadt Leverkusen. Hier betrieb er mit seiner Familie einen „Geflügelhof u. Centralbrüterei“, die von seinen Vorfahren in den 1840er Jahren gegründet worden war und bis zum Tod von Heinrich Schmidt 1940 bestand. Erhalten haben sich Dokumente und Objekte aus einem Zeitraum von 1897 bis in die 1930er Jahre, darunter Fachzeitungen, Werbeanzeigen, Kontobücher, Aufzeichnungen von Legeaktivitäten, Mitgliedskarten und Preismünzen. Die Archivalien geben Aufschluss über die Arbeitsweise und Alltagsgeschichte eines landwirtschaftlichen Betriebs im Rheinland. Zusammen mit einigen privaten Familienunterlagen wird der Bestand als Abt. 623, Nachlass Heinrich Schmidt, Geflügelzüchter, Leverkusen-Biesenbach, im RWWA geführt.


Jahresberichte

Das RWWA veröffentlicht jeweils für das vergangene Jahr einen Bericht, in dem die Übernahmen, Projekte und Veröffentlichungen vorgestellt werden. Die Jahresberichte der letzten drei Jahre liegen hier zur Lektüre für Sie bereit. Aus rechtlichen Gründen enthält diese Version keine Presseveröffentlichungen.

 

 


Kontakt

Dr. Ulrich S. Soénius
Tel. 0221 1640-4800
Fax 0221 1640-4829
E-Mail: rwwa@koeln.ihk.de