Findbuch des Bestandes Schneiderei Alfons Wunsch (Abt. 546)

Im RWWA wurde die Verzeichnung des Bestandes Schneiderei Alfons Wunsch erfolgreich abgeschlossen und ein Findbuch erstellt.

Schneidermeister Alfons Wunsch (1883-1958) stammte aus Hollenau in Schlesien, kam als Geselle auf der Walz 1905 nach Köln, wurde hier sesshaft und machte sich als Herrenschneider selbstständig. Die Archivalien des Bestandes geben Aufschluss über die Arbeitsweise eines kleinen Kölner Handwerksbetriebes. Zudem sind die zahlreich erhaltenen Fachzeitschriften und Musterkataloge wertvolle Quellen zur Kulturgeschichte der Mode. Der private Nachlass von Alfons Wunsch, der ebenfalls zum Bestand gehört, spiegelt den Alltag einer achtköpfigen Familie unter mitunter prekären wirtschaftlichen Bedingungen wider.

Der Bestand wurde dem RWWA als Depositum übergeben.


Jahresberichte

Das RWWA veröffentlicht jeweils für das vergangene Jahr einen Bericht, in dem die Übernahmen, Projekte und Veröffentlichungen vorgestellt werden. Die Jahresberichte der letzten drei Jahre liegen hier zur Lektüre für Sie bereit. Aus rechtlichen Gründen enthält diese Version keine Presseveröffentlichungen.

 

 


Kontakt

Dr. Ulrich S. Soénius
Tel. 0221 1640-4800
Fax 0221 1640-4829
E-Mail: rwwa@koeln.ihk.de